Tour de Medizininformatik

Änderung der Werbe-Aktion

Schon seit einer Weile beunruhigt die Verbreitung des Coronavirus die Menschen und grosse Veranstaltungen werden abgesagt. Es war daher keine Überraschung, als am 22. April 2020 auch die grosse DMEA abgesagt wurde.

Zuerst war die Enttäuschung gross, da ich mich auf die Werbeakion und Velotour sehr gefreut habe. Zusammen mit meiner Frau haben wir uns aber sogleich Alternativen überlegt, wie die Werbekation gekoppelt mit der Velotour trotzdem zustande kommen könnte.
Die wichtigsten Faktoren, die wir beachteten waren Folgende: die Werbeaktion sollte in der Schweiz stattfinden, die Aktion sollte potentielle Studiengänger ansprechen und die 1000km (ursprüngliche Strecke bis nach Berlin, wo die DMEA stattgefunden hätte) sollten beibehalten werden.
Und so nahm das Brainstorming seinen Lauf…
Wir haben eine tolle Variante gefunden, die auch beim Studienleiter Herr Holm auf Begeisterung gestossen ist.

Um ehrlich zu sein gefällt mir die jetztige Variante sogar besser!

Also, hier ist die aktualisierte Variante der Medizininformatik-Werbetour:
Ich werde 1’000km durch die Schweiz fahren und jeden Tag einen Alumni treffen, der seinen Bachelor als Medizininformatiker bei der BFH abgeschlossen hat. Somit soll die Vielfalt, die Erfolgschancen und die praktischen Berufsfelder der Absolventen dargestellt werden. Hoffentlich lassen die Interviews der Alumnis auch den Einen oder Anderen dazu bewegen, sich für dieses interessante Studium anzumelden. Als Ergänzung zu den Alumnis können auch Interviews mit anderen Personen durchgeführt werden, die aktuell im Bereich der Medizininformatik arbeiten.
Die ganze Tour sollte innert einer Arbeitswoche durchgeführt werden, was pro Tag 200km bedeuten würden, so wie es ursprünglich auch der Plan gewesen ist. Gewiss sind 200km pro Tag eine Challenge, aber auf diese Challenge werde ich mich gut vorbereiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.